Datenschutz

Die Website www.autosecurite.be ist im ausschließlichen Besitz der:

Groupe Autosécurité SA

BE 0885.585.056
Zoning industriel de Petit-Rechain
Avenue du Parc 33
4800 - VERVIERS

Diese Website wird von der Groupe Autosécurité S.A. herausgegeben und verwaltet.

Urheberrechte und geistiges Eigentum

Der Inhalt der Website und der Internet-Anwendungen (Texte, Software, Programme, Fotos, grafische Elemente, Videoaufnahmen oder alles andere auf der Website befindliche Material) ist geschützt durch das Urheberrecht und die für das geistige Eigentum geltenden Vorschriften.

Kein Element dieser Website kann nur zur privaten und nicht kommerziellen persönlichen Verwendung insgesamt oder teilweise auf einen beliebigen Träger kopiert, verbreitet, dupliziert, heruntergeladen, modifiziert, adaptiert bzw. verwertet werden. Für jede andere Benutzung muss die Groupe Autosécurité oder jeder andere eventuell Berechtigte zuvor eine schriftliche Genehmigung erteilen.

Die auf der Website und/oder in jeder anderen Anwendung angegebenen Bezeichnungen, Logos und Marken, insbesondere das Logo und der Name der Autosécurité.be und der Autosécurité SA, gesetzlich geschützt. Ohne eine vorab erteilte schriftliche Genehmigung der Groupe Autosécurité oder eines anderen eventuell Berechtigten kann kein Dritter diese Bezeichnungen, Logos und Marken benutzen.

Haftungsbeschränkungen

Die Seiten dieser Website können Links zu anderen Websites enthalten. Die Groupe Autosécurité haftet keinesfalls für den Inhalt und die Existenz der anderen Websites, auf die die Links verweisen. Diese Websites werden nur für Ihren Komfort angegeben, und die Groupe Autosécurité kann nicht die Qualität und/oder die Vollständigkeit der hier angegebenen Informationen gewährleisten.

Der Verweis auf die anderen Websites bedeutet nicht, dass die Groupe Autosécurité die betreffenden Websites und die hier beschriebenen Produkte oder Dienstleistungen genehmigt. Der Zugang und die Benutzung derartiger Websites erfolgt auf Ihr eigenes Risiko und auf Ihre alleinige Verantwortung. Die Groupe Autosécurité übernimmt in dieser Hinsicht keine Verpflichtung oder Haftung.

Die Groupe Autosécurité behält sich des Weiteren das Recht vor, jederzeit einen jeden Link zu löschen.

Auch wenn die Groupe Autosécurité der Konzeption und Wartung der Website die größte Sorgfalt widmet, können sich Fehler oder Versäumnisse ereignen. Die Groupe Autosécurité gewährleistet daher nicht die Genauigkeit, Angemessenheit oder Vollständigkeit der auf der Website befindlichen Informationen.

Die Texte der Rechtsvorschriften in dieser Website werden Ihnen nur zu informativen Zwecken angegebenen. Allein die offizielle Version dieser Texte, die im Belgischen Staatsblatt veröffentlicht sind, ist maßgeblich.

Verhalten des Benutzers

Sie sind für Ihr Verhalten auf der Website verantwortlich.

Die Groupe Autosécurité haftet keinesfalls für eine ungesetzliche und/oder unzulässige Benutzung der Website oder der über die Website zugänglichen Dienstleistungen.

Sie verpflichten sich, bei der Benutzung de Websites oder der über die Website zugänglichen Dienstleistungen Sorgfalt walten zu lassen und nicht gegen die vorliegenden Benutzungsbedingungen und geltenden Gesetze und Rechtsvorschriften zu verstoßen.

Es ist ebenso untersagt, die Dienste auf eine Weise zu benutzen, die gegen die öffentliche Ordnung oder die guten Sitten verstößt; um obszönes, rechtswidriges, verleumderisches, bedrohliches oder zum Rassismus oder zum Fremdenhass aufforderndes Material zu verbreiten, versenden oder herunterzuladen; um Material mit beliebigem kommerziellen, werbenden oder werbefördernden Inhalt zu verbreiten oder versenden.

Die auf der Website angebotenen Dienste dürfen nur zu persönlichen und nicht zu kommerziellen Zwecken benutzt werden. Diese Dienste dürfen auf keinen Fall benutzt werden für die Verbreitung, den Versand oder das Herunterladen von nicht ausdrücklich angeforderten oder unerlaubten Reklamebeiträgen, Spams, Kettenbriefen, oder alle anderen unerwünschten Mitteilungen; auf eine Weise, die die Website, die Dienstleistungen oder die Leistungen Dritter , insbesondere durch die Veranlassung unzumutbar hoher Datentransfers, unterbricht, beschädigt oder diesen schadet; für die Verbreitung, den Versand oder das Herunterladen von Computerviren oder anderen Schadprogrammen auf die Website.

Sie verpflichten sich, die Rechte der Groupe Autosécurité und Dritter zu respektieren, insbesondere die geistigen Eigentumsrechte, und diese keinesfalls zu kompromittieren.

Sie erklären, dass Sie die mit der Kommunikation Ihrer vertraulichen Daten per Internet verbundenen Risiken kennen. Die Kommunikation dieser Angaben ist ausschließlich Ihre eigene Verantwortung. Sie haften für den Schutz Ihrer Daten, Informatiksysteme und Telekommunikationseinrichtungen vor den mit dem Internet verbundenen Risiken, wie den Viren.

Verpflichtungen der Gruppe Autosécurité

Die Groupe Autosécurité verpflichtet sich, alles zu unternehmen, um den Zugang und den Betrieb der Website und der vom Kunden ausgewählten Dienste unter den besten Bedingungen zu gewährleisten.

Hierbei zielt die Verpflichtung nur auf die Mittel und nicht auf das Ergebnis.  Die Groupe Autosécurité haftet keinesfalls dafür, falls ein Benutzer nicht auf die Website zugreifen kann oder die Website nicht ordnungsgemäß funktioniert.

Die Groupe Autosécurité wählt auf autonome Weise die nötigen technischen Mittel aus, um den ordnungsgemäßen Betrieb der oben angeführten Website und Zugang zu ihr zu gewährleisten.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie jederzeit den Link benutzen können, der unten auf unserer Internet-Seite angegeben wird, um die üblichen Rechtshinweise, unsere Datenschutzpolitik bzw. die Politik für Cookies und Verbindungsdaten zu konsultieren.

 

Cookies Policy und Verbindungsdaten

1. Verbindungsdaten

Wir speichern die Informationen in Bezug auf die von Ihnen erstellte Verbindung zu unseren Websites und Internet-Anwendungen, sowie in Bezug auf die von Ihnen zu diesem Zweck verwendete Soft- und Hardware. Diese Informationen umfassen insbesondere Ihre IP-Adresse, die Uhrzeit des Zugriffs auf die Website, den Typ des Webbrowsers, die verwendete Hardware sowie die besuchten Seiten.

Sie dienen zur Erstellung von Statistiken und zur allgemeinen Verbesserung der Qualität unserer Website und unserer Dienstleistungen. Wenn Sie unsere Websites und Internet-Anwendungen besuchen, können wir die Informationen in Bezug auf Ihr Surfverhalten auf unseren Websites und Internet-Anwendungen auswerten.

Unsere Websites und Internet-Anwendungen können Links zu Websites enthalten, die nicht von der Autosécurité verwaltet werden. Diese Links werden allein zu Informationszwecken angegeben.

Wenn Sie diese Websites einsehen möchten, empfehlen wir Ihnen, deren Datenschutzpolitik aufmerksam zu prüfen. Die Autosécurité kann auf keinen Fall für die Genauigkeit des Inhalts dieser Websites von Dritten haften.

2. Cookies

2.1 Die Verwendung von Cookies auf der Autosécurité-Website

Ein Cookie ist eine Datei, die Informationen über das Verhalten eines Besuchers, wenn er sich durch eine Website bewegt. Bei jeder neuen Nutzung erzeugt die Website jeweils einen einmaligen verschlüsselten Schlüssel. Letzterer enthält keine sensible Information über den Benutzer, er soll nur dem Server signalisieren, dass sich ein Besucher durch die Website bewegt.

Dank dieser Cookies können wir den Benutzer, bei jedem Besuch auf unserer Website, auf strikt anonyme Weise wiedererkennen und den Inhalt der Seiten besser auf sein Profil abstimmen. Einige dieser Cookies können für den ordnungsgemäßen Betrieb der Website deaktiviert werden, andere nicht.

Die Website benutzt verschiedene Cookies, um:

• das Navigieren der Benutzer zu erleichtern;
• die Navigationsstatistiken für Google Analytics zu sammeln;
• die Sicherheit der Website zu gewährleisten.

Wir setzen verschiedene Sicherheitscookies ein, um den Benutzerstatus zu überprüfen (Robot, Spam usw.). Diese Cookies werden automatisch durch WordPress und essentiels erzeugt, um die Sicherheit der Website zu gewährleisten.

Die mit WordPress (Einsatz von PHP) betriebene Website erzeugt automatisch ein Cookie je Benutzungsvorgang des Benutzers auf der Website. Dieses Cookie ordnet jedem Benutzungsvorgang des Benutzers eine eindeutige Kennung zu. Der einzige Weg, dieses Cookie zu deaktivieren / löschen, ist die Deaktivierung aller Cookies der Website. Dies würde die ordnungsgemäße Funktion der Website beeinträchtigen. Dieses Cookie enthält keine sensible Information, es signalisiert dem Server, dass sich ein Benutzer durch die Website bewegt.

Manche Cookies sind fakultativ, wie die vom Benutzer ausgewählte Sprachversion, die Speicherung des (verschlüsselten) Verbindungs-Passworts, um die erneute Eingabe bei jedem Besuch der Website zu vermeiden usw. Dieser Cookie-Typ dient der Verbesserung der Erfahrung des Benutzers und erleichtert das Navigieren auf der Website. Er ist für deren ordnungsgemäße Funktion nicht erforderlich.

Die „Tracking Cookies“ ermöglichen insbesondere die Analyse der Benutzung unserer Website und die Erstellung von Statistiken. Mit analytischen Cookies können anonyme Statistiken Ihres Suchverhaltens zusammengetragen und Informationen über Ihre Online-Aktivität auf den Websites gesammelt werden. Hiermit werden Sie nicht persönlich identifiziert, und alle gesammelten Informationen werden nur in aggregierter Form zu Berichten verarbeitet.

Die Website verwendet Google Analytics, eine von einem Fremdunternehmen (Google) bereitgestellte Dienstleistung zur Analyse des Benutzeraufkommens der Website. Google Analytics installiert Cookies, um die Benutzung der Website zu analysieren, und verwendet Cookies zur Definition der Benutzersitzungen sowie zur Erhebung einer gewissen Anzahl von Kern-Merkmalen für ihre Berichte (Verkehr auf unserer Website, um deren Effizienz zu messen usw.).

Weitere Informationen über die Sicherheit der für Google Analytics benutzten Cookies erhalten Sie auf: https://support.google.com/analytics/answer/2838718?hl=fr 

Sie können sich entscheiden, die Cookies von Google zu deaktivieren oder zu blockieren, indem Sie die entsprechenden Parameter Ihres Browsers auswählen. In diesem Fall kann es sein, dass Sie nicht mehr alle Funktionen unserer Websites benutzen können.

Die Autosécurité lehnt in Bezug auf die auf unserer Website angegebenen Websites Dritter jede Verantwortung für die von Letzteren verwendeten Cookies ab.

2.2 An unseren Cookie-Richtlinien vorgenommene Änderungen

Autosécurité behält sich das Recht vor, jederzeit die Cookie-Richtlinien zu ändern und zu aktualisieren. Die Änderungen der Cookie-Richtlinien treten mit ihrer Veröffentlichung auf dieser Website in Kraft. Setzen Sie die Benutzung dieser Website fort, bedeutet dies, dass Sie diese Änderungen uneingeschränkt akzeptieren.

2.3 Sicherheit und Aufbewahrungsdauer

Jedes Cookie besteht aus mehreren Teilen, von denen uns drei interessieren: der Name, der Wert und das Ablaufdatum. Cookies identifizieren keine Person, sondern die Kombination aus Benutzerkonto, Computer und Webbrowser.

Die Cookies laufen aus, und werden in den folgenden Situationen nicht vom Browser an den Server gesendet:

• der Browser ist geschlossen;
• das Ablaufdatum ist überschritten (durchschnittliche Dauer 1 Jahr);
• das Ablaufdatum ist (vom Server oder der Website) in ein überschrittenes Datum geändert worden;
• der Browser löscht das Cookie auf Wunsch des Benutzers.

Die technischen Cookies werden für eine Dauer von 14 Tagen aufbewahrt.

Die Cookies können die vom Benutzer stammenden Informationen nicht lesen oder löschen. Ihr Zweck ist, die besuchten Seiten zu erfassen und die Navigationsinformationen (Sprache, Annahme von Cookies, Kennungen usw.) zu speichern.

2.4 Cookies genehmigen oder blockieren?

Bei Ihrem ersten Besuch auf unserer Website informieren wir Sie, dass wir Cookies benutzen und diese im Festspeicher Ihres Computers platzieren. Zu Informationszwecken wird auch ein Link zum vorliegenden Reiter angegeben.

Wenn Sie mit der Verwendung der Cookies einverstanden sind, erhalten Sie bei Ihrem nächsten Besuch auf unserer Website keine Mitteilung mehr. Die meisten Browser sind ebenso so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können jedoch die Parameter dieser Einstellung ändern.

Hat der Benutzer seinen Webbrowser so konfiguriert, dass der Einsatz der Cookies blockiert wird, kann er trotzdem die Website benutzen. Der Server wird nur keine Information des Benutzers erhalten und wird keine Spur seines Besuchs behalten.

Die Groupe Autosécurité kann allerdings keinen optimalen Zugang zu allen Diensten der Website gewährleisten, falls das Registrieren der Cookies blockiert wird.

Datenschutzbestimmungen

1. Identifizierung des für die Datenverarbeitung Verantwortlichen und Kontaktangaben

Die Autosécurité SA (abgekürzt « Autosécurité ») ist eine genehmigte Einrichtung für die technische Überwachung von Fahrzeugen gemäß Königlichem Erlass vom 23.12.1994, sowie für die Durchführung von Prüfungen für die Fahrerlaubnis gemäß Königlichem Erlass vom 15.03.1998. Sie ist niedergelassen im Gewerbegebiet Petit-Rechain, Avenue du Parc 33 in B-4800 Verviers, und ist eingetragen unter der Nr. BCE 0444.402.332.

2. Angaben zum Datenschutzbeauftragten

Für alle Anfragen und Bitten in Bezug auf den Datenschutz wenden Sie sich bitte an den Datenschutzbeauftragten der Autosécurité.

Kontaktdaten:

E-Mail : privacy@autosecurite.be
Adresse : Gewerbegebiet Petit-Rechain, Avenue du Parc 33 , B-4800 Verviers, Belgien.

3. Aktualisierung unserer Datenschutzpolitik

Unsere Datenschutzpolitik kann zukünftig angepasst oder abgeändert werden, insbesondere unter Berücksichtigung der Entwicklung der geltenden Rechtsvorschriften. Wir empfehlen Ihnen daher, diese Datenschutzpolitik regelmäßig zu konsultieren.

4. Die Rechte der Betroffenen

In Bezug auf Ihre Persondaten haben Sie das Recht, sie einzusehen und richtig zu stellen. Aufgrund dieses Rechts können Sie sich schriftlich mit jeder datierten und unterzeichneten Anfrage unter Beilage einer Kopie Ihres Identitätsnachweises an folgende Adresse wenden: Autosécurité, Gewerbegebiet Petit-Rechain, Avenue du Parc 33; B-4800 Verviers, Belgien.

Sie können Ihre Anfrage ebenso unter denselben Bedingungen direkt richten an: privacy@autosecurite.be.

Entsprechend den Rechtsvorschriften gelten die Rechte auf Vergessen und die Löschung personenbezogener Daten nicht für die Daten, die im Rahmen der Aufgaben im öffentlichen Interesse gesammelt werden, womit der für die Datenverarbeitung Verantwortliche befasst ist.

5. Sammlung und Benutzung personenbezogener Daten

Unter „personenbezogenen Daten“ verstehen wir alle Angaben, die sich direkt oder indirekt auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen, und die bei der Durchführung der uns übertragenen Aufgaben des öffentlichen Dienstes sowie im Rahmen der Benutzung der vorliegenden Website und der angebotenen Anwendungen gesammelt werden.

5.1 Zwecke der Verarbeitung der personenbezogenen Daten

Die benutzerbezogenen Daten werden gewissenhaft und rechtmäßig verarbeitet und für festgelegte, ausdrückliche und rechtmäßige Zwecke gesammelt, ohne später auf eine Weise verarbeitet zu werden, die im Widerspruch zu diesen Zwecken steht. Entsprechend dem Prinzip der Datenminimierung sind die erfassten Daten im Hinblick auf die verfolgten Ziele zweckentsprechend, relevant und nicht unangemessen.

Die Autosécurité ist eine speziell für die technische Überwachung von Fahrzeugen genehmigte Einrichtung, gemäß K.E. vom 23.12.1994 über die Festlegung der Zulassungsbedingungen und die Regeln der administrativen Kontrolle der mit der Kontrolle der in Verkehr gebrachten Fahrzeuge betrauten Einrichtungen [B.S. 30-12-1994].

Die vom FÖD Mobilität und Transport übermittelten Daten stammen aus der Zentralen Datenbank für Fahrzeuge. Diese Angaben werden anfänglich von der Direktion für Straßenverkehr - DIV bei der Zulassung jedes Fahrzeugs gesammelt.

Ihre personenbezogenen Daten werden verarbeitet mit dem Zweck:

- den öffentlich rechtlichen Auftrag der technischen Überwachung der Fahrzeuge durchzuführen. Die verschiedenen Arbeiten der technischen Kontrolle werden definiert in den Artikeln 23, 23a und 23b des Königlichen Erlasses vom 23.03.1968 über die allgemeine Verordnung über die technischen Bedingungen, die Kraftfahrzeuge und ihre Anhänger, ihre Bauteile sowie das Sicherheitszubehör erfüllen müssen [B.S. 28-03-1968];

- den Versand der Aufforderungen zur technischen Kontrolle zu ermöglichen. Diese Verpflichtung ergibt sich aus Art. 4 des Königlichen Erlasses vom 23.12.1994;

- die Ausführung zusätzlicher Dienstleistungen sowie die Vereinbarung eines Termins für die technische Kontrolle (für Privatpersonen und gewerbliche Kunden) zu ermöglichen;

- die von der Verordnung vorgesehenen offiziellen Dokumente auszuhändigen oder deren Korrektur vorzunehmen.

Die mit der technischen Überwachung der Fahrzeuge beauftragten Einrichtungen sind mit dem Betrieb der Zentralen Datenbank für Fahrzeuge verbunden, gemäß der Art. 13 und 14 des Gesetzes vom 19.05.2010 über die Einrichtung der Zentralen Datenbank für Fahrzeuge [B.S. 28-06-2010], sowie der Art. 4, 5 und 7 des Königlichen Erlasses vom 8.07.2013 über die Durchführung des Gesetzes vom 19.05.2010 über die Einrichtung der Zentralen Datenbank für Fahrzeuge [B.S. 22-08-2013].

Unsere Einrichtung gilt als authentische Quelle (primäre Erhebung) für die folgenden Angaben:

- die Angaben auf der Prüfbescheinigung,
- die Angaben im Gebrauchtwagen-Bericht,
- die Angaben auf dem Dokument: „Sichtprüfung des Fahrzeugs“.

Unsere Einrichtung ist ebenso, entsprechend den Regelungen des o.a. Königlichen Erlasses vom 23.12.1994 und des Königlichen Erlasses vom 15.03.1998 über die Fahrerlaubnis [B.S. 30-04-1998], spezifisch zugelassen für die Organisation und Auswertung der theoretischen, praktischen Prüfungen und der Prüfung der beruflichen Kompetenz zum Erhalt der Fahrerlaubnis, die im Gesetz vom 16.03.1968 über die Verkehrspolizei [B.S. 27-03-1968] vorgesehen sind.
Die im Rahmen dieses Auftrags verarbeiteten Daten stammen aus dem nationalen Register (anfänglich erhoben durch den FÖD für Inneres – Generaldirektion Institutionen und Bevölkerung), sowie der Zentralen Datenbank für Fahrerlaubnisse (anfänglich erhoben durch den FÖD Mobilität und Verkehr – Generaldirektion Straßenverkehr und Verkehrssicherheit).

Ihre Angaben werden zu folgenden Zwecken verarbeitet:

- Organisation und Durchführung der in den Rechtsvorschriften zum Erhalt der Fahrerlaubnis vorgesehenen theoretischen und praktischen Prüfungen sowie der Prüfung der beruflichen Kompetenz.

- Die Ausstellung der in den Rechtsvorschriften vorgesehenen offiziellen Dokumente.

- Erforderlichenfalls die Korrektur der von uns ausgestellten Dokumente.

- Die Vorladung jeder Person, die sich nach dem Entzug der Fahrerlaubnis zu deren Wiedererlangung, auf Ersuchen der Behörde, Prüfungen unterziehen muss.

- Die Versorgung der zentralen Datenbank der Fahrerlaubnisse aus authentischer Quelle mit Angaben aus den abgelegten Prüfungen zum Erhalt der Fahrerlaubnis und des beruflichen Befähigungsnachweises, entsprechend Art. 10 des Königlichen Erlasses vom 18.12.2011 über die zentrale Datenbank der Fahrerlaubnisse [B.S. 08-12-2011].

Im Rahmen der zusätzlichen Dienstleistungen können wir Sie um bestimmte personenbezogene Daten bitten, wie Ihren Namen, Vornamen, Ihre Adresse, nationale Identifikationsnummer im Rahmen der Vereinbarung eines Prüfungstermins zur Erlangung der Fahrerlaubnis, Ihre E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Bankdaten, eine Kopie Ihres Identitätsnachweises oder eine Kopie der Zulassung Ihres Kraftfahrzeugs. Wir können Sie ebenso um jedes andere für nötig erachtete Dokument bitten, um Ihre Bitte zu bearbeiten. Diese Angaben werden ausschließlich zu dem Ziel benutzt, den gewünschten Dienst zu leisten.

Die Erhebung der personenbezogenen Daten kann über verschiedene Wege erfolgen: z.B. beim Durchlauf Ihres Fahrzeugs in der Prüfstelle oder Ihrem Termin bei einer Stelle für Fahrerlaubnisse, telefonisch über den Kundendienst, schriftlich über elektronische Formulare für Kontaktaufnahme und Reklamationen. Wir können Ihre personenbezogenen Daten erheben, wenn Sie an einer Untersuchung teilnehmen, bei einem Telefongespräch mit dem Kundendienst, oder wenn Sie Informationen wünschen oder sich beschweren möchten. Ihre Verrechnungs- und Zahlungsdaten werden gleichfalls aufbewahrt.

Des Weiteren sammeln wir Angaben in Bezug auf die Nutzung unserer Dienstleistungen, Website oder Internetanwendungen, sowie die Daten in Bezug auf den über unser Netz laufenden Kommunikationsverkehr. Letztere enthalten insbesondere die Festnetz- und Mobilfon-Nummern der ausgeführten Anrufe, Datum, Uhrzeit und Dauer der Gespräche bzw. Internetverbindungen.

Die über die verschiedenen Wege erhobenen personenbezogenen Daten werden in den Datenbanken der Autosécurité aufbewahrt. Sie werden im Rahmen der zuvor beschriebenen öffentlichen Dienstleistungsaufträge und auf allgemeinere Weise benutzt, um Ihnen die gewünschten Dienstleistungen oder Informationen zu liefern, für die Abwicklung von Streitfällen, für die Erfassung jedes Betrugs oder jeder Straftat gegen den geltenden Rechtsvorschriften oder der Autosécurité, ihre Beschäftigten, Kunden oder Lieferanten, für die Verbesserung der Dienstleistungsqualität sowie für die allgemeine Planung und Organisation unserer Websites und Infrastrukturen.

Die betreffenden personenbezogenen Daten werden weder an Drittländer, noch an eine internationale Organisation oder außerhalb des EWR versandt. Sie haben den Zweck, von unseren internen Abteilungen genutzt und gegebenenfalls an die zuständigen Behörden weitergeleitet zu werden.

5.2 Aufbewahrungsdauer der Daten

Das entscheidende Kriterium für die Aufbewahrung der besagten Daten variiert abhängig von den übertragenen Aufgaben im öffentlichen Interesse und ihrer Durchführung.

5.3 Wer hat Zugang zu den personenbezogenen Daten?

Die Beschäftigten der Autosécurité unterliegen einem strengen Berufsgeheimnis, vor allem wenn sie die besondere Genehmigung haben, bestimmte Kategorien personenbezogener Daten zu verarbeiten.

Die Autosécurité teilt Dritten keine personenbezogenen Daten mit, außer sie erhält vorab eine ausdrückliche Genehmigung der betreffenden Person, oder sie ist durch eine belgische bzw. ausländische gesetzliche Regelung oder Rechtsvorschrift hierzu verpflichtet oder, wenn dies ein berechtigtes Interesse rechtfertigt, oder aufgrund der Anweisung einer Kontrollbehörde oder aufgrund eines Gerichtsbeschlusses.

Ihre personenbezogenen Daten werden also streng vertraulich behandelt. Allerdings bietet das Internet keine vollkommene Sicherheit. Der Schutz der Privatsphäre kann nur gewährleistet werden, wenn die personenbezogenen Daten auf Kommunikationswegen übermittelt werden, für die die Autosécurité ausdrücklich angibt, dass sie geschützt sind (Kontaktformulare usw.).

Entsprechend der Gesetzgebung ist derzeit jede Bearbeitung von Kundendaten Gegenstand einer Erklärung bei der Kommission zum Schutz des Privatlebens. Entsprechend den geltenden Regelungen der allgemeinen Datenschutzverordnung sind die verschiedenen Bearbeitungen im Datenverarbeitungsregister hinterlegt.

5.4 Schutz der personenbezogenen Daten

Wir haben die technischen und organisatorischen Maßnahmen zum Schutz der Datenbanken ergriffen, in denen Ihre Daten vor einem unbefugten, nicht genehmigten Zugriff, Verlust oder Diebstahl aufbewahrt werden. Unsere Sicherungsmaßnahmen werden regelmäßig ausgewertet und angepasst, um permanent einen hochwertigen Schutz zu gewährleisten.

5.5 Weitergabe von personenbezogenen Daten an Dritte

Den in unserem Auftrag tätigen Subunternehmern, die uns bei der Ausführung unserer Verwaltungsaufgaben unterstützen, kann der Zugang zu bestimmten unserer Datenbanken erteilt werden. Ihr Zugang beschränkt sich auf die Daten, die sie für die Ausführung der ihnen übertragenen Aufgaben benötigen.

Im Übrigen werden die gesammelten Daten unter keinen Umständen an Dritte weitergegeben, außer auf gesetzliche Anforderung, rechtmäßige und angemessene Anfrage einer beliebigen zuständigen Behörde bzw. aufgrund einer ausdrücklichen Zustimmung der betroffenen Person.

5.6 Verwendung anonymer Daten für Benachrichtigungsdienste

Innerhalb des Unternehmens benutzen wir die Daten, die aus der Ausübung der verschiedenen übertragenen öffentlichen Aufgaben stammen, für Berichte, insbesondere z.B. die Zahl der durchgeführten Kontrollen oder Prüfungen, die Arten der Kontrollen oder Prüfungen, die Zahl der anwesenden Personen usw.

Selbstverständlich ergreift die Autosécurité diesbezüglich alle nötigen Maßnahmen zum Schutz Ihrer Privatsphäre. Einerseits werden nur die anonymisierten Daten für die Berichte verwendet. Andererseits werden die anonymen individuellen Daten derart in großen Gruppen zusammengefasst, dass es für die Empfänger eines Berichts unmöglich ist, die Informationen einzelnen Kunden zuzuordnen.

Nutzungsbedingungen des Portals vip.autosecurite.be

Abschnitt 1. Definitionen, Gültigkeitsbereich und Inhalt

Artikel 1 - Definitionen
Im Folgenden sind die Definitionen zu den im vorliegenden Vertrag verwendeten Begriffe aufgeführt:
Prüfstelle: KFZ-Prüfstelle der Autosécurité-Gruppe oder seiner Filialen bzw. die Kontaktperson der KFZ-Prüfstelle bei der Autosécurité-Gruppe.
Autosécurité-Gruppe: Aktiengesellschaft Autosécurité-Gruppe mit Geschäftssitz im Gewerbegebiet von Petit-Rechain, Avenue du Parc, 4800 Verviers, TVA, Belgien: BE885.585.056 oder ihre Filialen Autosécurité SCA bzw. CTA SA
• vip.autosecurite.be : in Artikel 3 beschriebene Dienstleistung.
• Kunde: jede Person, die durch Inanspruchnahme einer Dienstleistung mit der Autosécurité-Gruppe oder einer ihrer Filialen in einer Geschäftsbeziehung steht oder die von einer solchen Person beauftragt wurde, auf ihre Rechnung Geschäftsvorgänge auszuführen.
• Identifikationsmittel : eines oder mehrere, unten beschriebene Sicherheitssysteme, die vom Kunden zu nutzen sind, um seinen Zugang zu vip.autosecurite.be sowie die von diesem System ausgeführten Vorgänge zu schützen, in diesem Fall das von der Autosécurité-Gruppe an den Kunden gelieferte Zertifikat. Gemäß Artikel 6.5 der vorliegenden Nutzungsbedingungen hat die Autosécurité-Gruppe das Recht, die Identifikationsmittel anzupassen und zu ändern. In diesem Fall sind die neu erstellten Systeme ebenfalls als Identifikationsmittel im Sinne dieser Definition zu betrachten.
• Auftragnehmer : jede juristische Person, die auf der Grundlage seines Status oder einer besonderen Bevollmächtigung berechtigt ist, alle oder einige der Vorgänge über den Dienst von vip.autosecurite.be auszuführen.
• Person: natürliche oder juristische Person oder beides.
• Nutzungsbedingungen: vorliegende Nutzungsbedingungen zu vip.autosecurite.be.
• Konten: ein bzw. mehrere Konten, die bei der Autosécurité-Gruppe für den Kunden angelegt wurden.

Artikel 2- Gültigkeitsbereich
Die vorliegenden Nutzungsbedingungen regeln die Rechte und Pflichten im Zusammenhang mit der Nutzung des Dienstes vip.autosecurite.be, und zwar sowohl für den Kunden als auch für die Autosécurité-Gruppe. Diese Nutzungsbedingungen ersetzen in keiner Weise die gesetzlichen Rechte und Pflichten der Parteien, insbesondere nicht die der am 15. März 1968 und am 23. Dezember 1994 in Kraft getretenen Verordnungen bzgl. der technischen Überwachung von verkehrsteilnehmenden Fahrzeugen.
Durch seine Unterschrift erklärt sich der Kunde ausdrücklich mit den vorliegenden Vertragsbedingungen und ihrem Inhalt einverstanden.

Artikel 3 - Inhalt
Die vorliegenden Nutzungsbedingungen vip.autosecurite.be gelten insbesondere für folgende Produkte:
• Verwaltung des vom Kunden unter seinem Konto bzw. seinen Konten angelegten ‘Kunden’-Portfolios.
• Verwaltung der vom Kunden gewünschten Termine (erstellen, ändern, löschen).
Es handelt sich um automatisierte Dienste, mit denen der Kunde bei verfügbarem Internetzugang über sein Konto bzw. seine Konten bei Autosécurité Informationen erhalten und Vorgänge ausführen kann.
Auf ausdrückliche Anfrage des Kunden können einige Konten davon ausgenommen werden.
Autosécurité kann gemäß den Bestimmungen aus Artikel 17 jederzeit neue Produkte zu untenstehender Liste hinzufügen und/oder die zu den einzelnen Produkten möglichen Vorgänge ändern. Autosécurité ist in keinem Fall dazu verpflichtet, den einzelnen Kunden die Änderungen unter den gleichen Bedingungen anzubieten.

Artikel 4 – Mögliche Vorgänge
Der Dienst vip.autosecurite.be bietet dem Kunden folgende Möglichkeiten:
• Einsicht in die Daten des Portfolios (Fahrzeugkodierung, in Anspruch genommene Termine, …);
• Kontenverwaltung (Fahrzeuge hinzufügen oder löschen, Termine erstellen, ändern oder löschen);
• Passwort ändern;
• …;

Abschnitt 2. Verfügbarkeit, Identifikation und Sicherheit

Artikel 5 - Verfügbarkeit
Der Dienst vip.autosecurite.be steht 24 Stunden am Tag und 6 Tage die Woche zur Verfügung.
Autosécurité haftet jedoch nicht für vorübergehende Ausfälle, die Folge von Ereignissen sind, auf die Autosécurité keinen Einfluss hat.

Artikel 6 – Zugang und Nutzung
6.1 Juristische Personen
Juristische Personen, die einen Vertrag mit vip.autosecurite.be abschließen möchten, müssen einen oder mehrere Auftragnehmer benennen, die in ihrem Namen und über ihr Konto sämtliche Rechte und Pflichten der juristischen Person in der Funktion als Kunde wahrnehmen werden.
Jegliche Änderung eines Auftragnehmers muss der Autosécurité-Gruppe schriftlich mitgeteilt werden. Bis zu dieser Mitteilung trägt die juristische Person gemäß den Bestimmungen des vorliegenden Vertrags die Verantwortung für jegliche Vorgänge, die vom bisherigen Auftragnehmer ausgeführt wurden.
Änderungen bzgl. der Kompetenzen eines Auftragnehmers müssen der Autosécurité-Gruppe ebenfalls von der juristischen Person mitgeteilt werden. Bis zu dieser Mitteilung trägt die juristische Person die Verantwortung für jegliche Vorgänge, die vom Auftragnehmer über seine neuen Kompetenzen hinaus im Rahmen seiner bisherigen Kompetenzen ausgeführt werden.

6.2 Identifikationsmittel und ihre Nutzung
Der Kunde hat Zugang zu vip.autosecurite.be, wobei er die Identifikationsmittel wie vorgeschrieben nutzt. Autosécurité übernimmt die Übermittlung der Identifikationsmittel an den Kunden.
Die Identifikationsmittel dienen nicht nur dem Zugang zum System, sondern auch als Unterschrift für die vom Kunden eingeleiteten Vorgänge.
Sämtliche über vip.autosecurite.be ausgelöste Vorgänge werden per E-Mail an die vom Kunden angegebene Adresse bestätigt.
Gemäß aktueller Vorgehensweise werden dem Kunden ein Login-Kennwort sowie ein Teilnehmerpasswort an die von ihm angegebene Adresse gemailt.

6.3 Nachweis
Sämtliche Vorgänge, die nach Eingabe der Identifikationsmittel ausgeführt werden, werden auf ihre Übereinstimmung mit dem Kundenziel überprüft und können von Autosécurité ausgeführt werden, es sei denn, der Kunde hat sich gemäß Artikel 9.3 inkorrekt verhalten.
Sämtliche ausgeführte Vorgänge werden von Autosécurité für mindestens 5 Jahre elektronisch gespeichert. Die gespeicherten Daten können auf Papier, Mikrofiche, Mikrofilm, magnetischen Speichermedien, CD-ROM oder anderen digitalen Speichermedien reproduziert bzw. hinterlegt werden.
Wird eine Transaktion angefochten, erbringt die Autosécurité-Gruppe den Nachweis, dass die Vorgänge ordnungsgemäß mittels einer oder mehrerer dieser Speichermethoden gespeichert wurden und dass die Transaktion nicht durch eine technische oder eine andere Störung seitens Autosécurité beeinträchtigt wurde.
Möchte der Kunde eine Transaktion anfechten, muss er dies innerhalb von 3 Tagen nach Zustellung der Bestätigungsmails tun, in denen die Einzelheiten der Transaktion mitgeteilt werden. Nach Ablauf dieser 3 Tage kann eine Transaktion, außer im Falle höherer Gewalt, nicht mehr angefochten werden.

6.4 Nutzung
Der Kunde ist zu jeder Zeit verpflichtet, die Richtlinien, die ihm im Rahmen der Nutzung des Dienstes vip.autosecurite.be zur Verfügung gestellt wurden, einzuhalten. Es können erst dann Transaktionen ausgeführt werden, wenn der Kunde seine Identifikationsmittel korrekt eingegeben hat, um den im Portal auszuführenden Vorgang bzw. die im Portal auszuführenden Vorgänge zu unterschreiben.
Die vom Kunden bei vip.autosecurite.be auszuführenden Transaktionen sind je nach durch den Kunden genutztem Produkt begrenzt. Der Kunde ist eine juristische Person und ist dazu aufgefordert, all seine internen Vorgänge daraufhin zu überprüfen, ob diese Vorgänge tatsächlich in seinem Auftrag unter Einhaltung der vorliegenden Nutzungsbedingungen durchgeführt wurden.
Buchungsvorgänge durch den Kunden bei vip.autosecurite.be sind auf die Anzahl von 10 pro Woche begrenzt. Diese Grenze kann je nach den tatsächlichen Bedürfnissen des Kunden individuell angepasst und von der Autosécurité-Gruppe freigegeben werden.

6.5 Änderung des Zugangsverfahrens
Die Autosécurité-Gruppe behält sich das Recht vor, die Zugangsprozedur, die Identifikationsmittel, die Zugangsmethoden zu diesen Zugangsdaten sowie die Sicherheitsprozeduren zu ändern, wenn der technische Fortschritt, die Weiterentwicklung der Sicherheitssysteme oder der Rechtslage oder der gültigen Vorschriften dies beispielsweise erfordern.,
Autosécurité wird den Kunden über diese Änderungen gemäß Artikel 17 berichten, außer im äußersten Notfall.

Abschnitt 3. Dauer, Verfügbarkeit und Funktion

Artikel 7 – Vertragsdauer, -unterbrechung und -ende
7.1 Der durch den Kunden unterzeichnete Vertrag vip.autosecurite.be wird auf unbestimmte Zeit geschlossen.
Jeder der beiden Parteien kann ihn jederzeit beenden.
Wenn der Kunde den Dienst vip.autosecurite.be nicht mehr nutzen möchte, muss er dies der Autosécurité-Gruppe schriftlich an folgende Adresse mitteilen:
Groupe Autosécurité,
Av. du Parc
Z.I. Petit-Rechain
B – 4800 VERVIERS.
Im Falle der Vertragskündigung durch die Autosécurité-Gruppe ist eine Frist von zwei Monaten einzuhalten, außer im Falle von Missbrauch oder schwerwiegender Fehler seitens des Kunden. In diesem Fall kann Autosécurité den Vertrag fristlos auflösen.
7.2 Die Autosécurité-Gruppe behält sich unter Einhaltung der Bestimmungen seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen das Recht vor, den Dienst vip.autosecurite.be bei einzelnen Kunden ganz oder teilweise, vorübergehend oder endgültig zu unterbrechen bzw. den Dienst bei einzelnen Kunden ganz oder teilweise, unverzüglich und ohne vorangehende Mitteilung einzustellen, insbesondere jedoch nicht ausschließlich in folgenden Fällen:
• wenn sich herausstellt, dass der Kunde sich nicht an Gesetze, Vorschriften oder Vertragsbestimmungen in Verbindung mit dem Dienst
vip.autosecurite.be hält:
• wenn die Autosécurité-Gruppe die Meinung vertritt, dass der Dienst "vip.autosecurite.be" aus irgendeinem Grund nicht oder nicht mehr zum Kunden passt;
• wenn die Autosécurité-Gruppe dies als sinnvoll oder notwendig für die Systemsicherheit oder im Interesse des Kunden oder der Autosécurité-Gruppe erachtet ;
• bei Verdacht auf Betrug oder Missbrauch von vip.autosecurite.be durch Dritte, unabhängig davon, ob dieser Verdacht vom Kunden ausgeht oder nicht;
• wenn von Betrug oder Missbrauch durch den Geschäftsführer des Kunden ausgegangen werden kann;
• wenn der Kunde den Dienst vip.autosecurite.be 2 Jahre lang nicht in Anspruch genommen hat;
• wenn der Kunde als juristische Person in Konkurs geht oder sich in einer anderen Insolvenzsituation befindet..
7.3 Die Autosécurité-Gruppe behält sich das Recht vor, den Dienst zur Wartung, Änderung oder Verbesserung des Systems vorübergehend zu unterbrechen. Soweit möglich, unterrichtet Autosécurité den Kunden im Vorfeld darüber.
Es kann dennoch vorkommen, dass Autosécurité bei derartigen Unterbrechungen nicht in der Lage ist, den Kunden vorab darüber zu informieren, bei einer technischen Störung oder im Falle höherer Gewalt wie z. B. Streik oder sonstige Störungen, auf die Autosécurité keinen Einfluss hat, oder aber im äußersten Notfall.
7.4 Wenn dem Kunden der Zugang zu vip.autosecurite.be ganz oder teilweise verwehrt wird, informiert Autosécurité den Kunden ggf. auf Anfrage des Kunden und soweit möglich über die Gründe dafür.

Artikel 8 – Helpdesk
Als Hilfestellung für den Kunden bei eventuell auftretenden technischen Problemen, stellt Autosécurité eine Helpdesk-Funktion zur Verfügung. Zu welchen Zeiten der Helpdesk zur Verfügung steht und wie er kontaktiert werden kann, wird auf www.autosecurite.be bekannt gegeben. Autosécurité bietet unter Einhaltung der Sorgfaltspflicht jede angemessene Unterstützung, telefonisch oder per E-Mail, um eventuelle technische Störungen des Betriebs von vip.autosecurite.be-Funktionen zu identifizieren, zu beheben bzw. zu vermeiden oder dem Kunden zusätzliche Informationen zu den Nutzungsmöglichkeiten von vip.autosecurite.be zukommen zu lassen, ohne dass ein direktes Eingreifen erforderlich ist . Angesichts der technischen Grenzen, die mit einem solchen Online-Support verbunden sind, übernimmt Autosécurité keine Verantwortung dafür, falls ein technisches Problem, das ihm über den Helpdesk mitgeteilt wurde, zum Teil oder vollständig nicht gelöst werden kann.

Abschnitt 4. Rechte und Pflichten der Parteien, Verantwortlichkeit

Artikel 9 – Verpflichtungen und Haftung des Kunden
9.1 Nutzung der Hard- und Software/ Nutzung durch einen vom Kunden ausgewählten Betreiber.
Der Kunde allein ist verantwortlich für die EDV-Ausrüstung, die Maschine(n), die Software, den Navigators, die EDV-Systeme und ihre Erweiterungen, welcher Art sie auch sind, sowie für die Software, mit der er sich Zugang zum Dienst vip.autosecurite.beverschafft bzw. mit der er seine Vorgänge dort ausführt . Anpassung, Installation, Wartung, Betrieb und Aktualisierung der Hard- und Software, der EDV-Systeme sowie ihrer Erweiterungen unterliegen der alleinigen Verantwortung des Kunden. Der Kunde muss folglich u. a. sämtliche notwendigen Maßnahmen zum Schutz seines Computers gegen Viren ergreifen und diese ggf. ausfindig machen und zerstören. Ohne dass damit die sonstigen Bestimmungen der Nutzungsbedingungen berührt werden, obliegt dem Kunden die volle Verantwortung für die Folgen der Nutzung und/oder der Betriebsfehler oben genannter Geräte, Hard- und Software.
Der Kunde kann frei entscheiden, wen er als Betreiber für die Bereitstellung der EDV- und Kommunikationsdienste wählen möchte. Die Autosécurité-Gruppe haftet dementsprechend in keinem Fall für Schäden, die durch die Dienste dieses Betreibers oder durch eventuelle Verbindungsprobleme des Kunden mit den Diensten des Dritten entstanden sind.

9.2 Sicherheits- und Vorsichtsmaßnahmen
Der Kunde ist verpflichtet, den Dienst vip.autosecurite.be gemäß den Bestimmungen der vorliegenden Nutzungsbedingungen und den ihm zur Verfügung gestellten Informationen zu nutzen.
Der Kunde erkennt die Notwendigkeit der strengen Geheimhaltung der persönlichen Identifikationsmittel an, die ihm übermittelt wurden. Er verpflichtet sich, diese nirgendwo schriftlich festzuhalten.
Sollte ein Dritter in den Besitz der Identifikationsmittel gelangen, hat Autosécurité keine Möglichkeit zu erkennen, dass die ausgeführten Vorgänge durch den Dritten unter Verwendung der Identifikationsmittel des Kunden erfolgt sind und nicht durch den Kunden selbst.
In folgenden Fällen hat der Kunde die Autosécurité-Gruppe oder eine durch die Autosécurité-Gruppe dafür bestimmte dritte Person umgehend zu warnen:
• Verlust oder Diebstahl seiner Identifikationsmittel;
• Missbrauch oder Verdacht des Missbrauchs der Identifikationsmittel oder Verdacht, dass ein Dritter über die Identifikationsmittel verfügt;
• Auflistung von Transaktionen, die der Kunde nicht genehmigt hat, in den Bestätigungsmails;
• Fehler oder Unregelmäßigkeiten in den Monatsberichten oder den Bestätigungsmails;
• Probleme, die beim Zugang zu vip.autosecurite.be, bei der Vorbereitung, beim Absenden, bei der Bestätigung oder der Aufhebung von Transaktionen auftreten sowie jegliche Probleme bei der Nutzung von vip.autosecurite.be, die sonstigen Bestimmungen des vorliegenden Vertrags bleiben davon unberührt.
Der Kunde ändert in einem solchen Fall, soweit möglich, als Vorsichtsmaßnahme umgehend seine Identifikationsdaten.
Außer in den Fällen, in denen der Kunde die Autosécurité-Gruppe oder die dritte von ihr ernannte Person gemäß o. a. Angaben informiert hat, geht Autosécurité davon aus, dass es sich bei der Person, die die korrekten Identifikationsmittel des Kunden nutzt, um den Kunden handelt und dass der Inhalt der ausgelösten Vorgänge den Aufträgen für die Autosécurité-Gruppe entspricht.
Der Kunde ist mit der Funktionsweise und den Eigenschaften des genutzten Netzwerkes vertraut und kennt die damit verbundenen Risiken. Er erklärt außerdem, sich mit Hilfe der ihm zur Verfügung gestellten Informationswege ausreichend über die Funktionsweise der ihm zur Verfügung gestellten Anwendungen und der Produktmodule der Angebotspalette von vip.autosecurite.be informiert zu haben.
Der Kunde erklärt ausdrücklich, Kenntnis davon genommen zu haben, dass die Identifikationsmittel höchst persönliche Daten sind.

9.3 Teilnahme an der Verbesserung des Dienstes
Der Kunde verpflichtet sich an der Verbesserung des von vip.autosecurite.be angebotenen Dienstes teilzunehmen, unter anderem, indem er ehrlich und konstruktiv die Umfragen, die ihm periodisch zugeschickt werden, beantwortet. Er wird sich ebenfalls an den von Groupe Autosécurité vorgeschlagenen Verbesserungsinitiativen aller Arten beteiligen.

9.4 Missbrauch des Dienstes vip.autosecurite.be.
Der Kunde verpflichtet sich, vip.autosecurite.be nicht für Transaktionen und/oder das Versenden von Nachrichten/Daten zu nutzen, die einen Verstoß gegen belgische Gesetze oder gegen die Bestimmungen der vorliegenden Nutzungsbedingungen darstellen.

9.5 Verantwortlichkeit
Bis zur Mitteilung gemäß Artikel 9.3 ist der Kunde für die Folgen verantwortlich, die aus dem Verlust oder dem Diebstahl seiner Identifikationsmittel resultieren.
Folgende Situationen können, neben anderen, als grobfahrlässig eingestuft werden:
• das Notieren der Identifikationsmittel in irgendeiner Form auf einem Gegenstand, der mit vip.autosecurite.bein Verbindung steht;
• das Ermöglichen für einen Dritten (einschließlich Familienmitgliedern), sich Kenntnis über die persönlichen Identifikationsmittel zu verschaffen oder diese zu benutzen;
• das Unterlassen der unverzüglichen Mitteilung an Autosecurité, dass die Identifikationsmittel verloren gegangen sind oder gestohlen wurden, dass Unregelmäßigkeiten festgestellt wurden, dass eine Transaktion festgestellt wurde, für die keine Genehmigung erteilt wurde, bzw. der Mitteilung über jegliche sonstige verdächtige Vorkommnisse, die mit vip.autosecurite.beim Zusammenhang stehen könnten;
• die Aufbewahrung der Identifikationsmittel an einem für die Öffentlichkeit zugänglichen Ort. Mit einem für die Öffentlichkeit zugänglichen Ort ist ein Ort gemeint, zu dem zahlreiche Personen Zugang haben, auch wenn es sich nicht um einen öffentlichen Ort im juristischen Sinne handelt.
• die Verweigerung, bei der Polizei Anzeige zu erstatten, wenn es die Situation erfordert;
• die Nutzung von vip.autosecurite.be auf eine den Bestimmungen der vorliegenden Nutzungsbedingungen entgegengesetzten Weise.
Nach Warnung der Autosécurité-Gruppe gemäß vorangehendem Abschnitt trägt der Kunde keine Verantwortung mehr für die Folgen des Verlustes oder des Diebstahl, es sei denn es wird ihm von Autosécurité Betrug nachgewiesen.
Der Kunde haftet niemals, wenn vip.autosecurite.be ohne elektronische Identifizierung genutzt wird.

Artikel 10 – Verpflichtungen und Haftung der Autosécurité-Gruppe
10.1 Nichtverfügbarkeit des Dienstes vip.autosecurite.be.
Der Kunde kann die Autosécurité-Gruppe nicht für die bloße vorübergehende oder endgültige Nichtverfügbarkeit des Dienstes vip.autosecurite.be haftbar machen, es sei denn der Grund dafür ist Vorsätzlichkeit oder schwerwiegendes Verschulden seitens der Autosécurité-Gruppe.
Die Verpflichtungen, die die Autosécurité-Gruppe gegenüber dem Kunden im Rahmen von vip.autosecurite.be eingeht, insbesondere hinsichtlich Zugang, Verfügbarkeit, Funktionsbereitschaft, Schutz und ordnungsgemäßer Ausführung des Dienstes, sind Handlungspflichten. Dies bedeutet, dass die Autosécurité-Gruppe alle menschlichen und technischen Mittel einsetzt, die bei einem professionellen Anbieter derartiger elektronischer Dienste vernünftigerweise als verfügbar angesehen werden können, um eine ordnungsgemäße Dienstleistung zu gewährleisten und um ein geeignetes Verfahren in Bezug auf Schutz und Authentifizierung einzusetzen.

10.2 Sicherheit.
Die Autosécurité-Gruppe garantiert, dass die eingesetzten Sicherheitssysteme so aufgebaut sind, dass die Identifikationsdaten nicht an Dritte gelangen können, es sei denn, der Kunde übermittelt die Identifikationsmittel selbst an Dritte, wissentlich oder aufgrund von Fahrlässigkeit. Die Autosécurité-Gruppe ist für Schäden verantwortlich, die infolge der Fälschung von Identifikationsmitten entstehen.

10.3 Durchführung von Transaktionen.
Die Autosécurité-Gruppe verpflichtet sich, die Transaktionen in der dafür üblichen Frist auszuführen, jeweils unter Vorbehalt der in den vorliegenden Nutzungsbedingungen festgelegten Einschränkungen, sofern die Nutzungsbedingungen eingehalten werden und die Art der Transaktion für das jeweilige Konto zugelassen ist. Die Autosécurité-Gruppe darf die Ausführung aussetzen und sogar ablehnen, wenn Anzeichen von unsachgemäßer Nutzung des Dienstes vorliegen.
Falls die Autosécurité-Gruppe die Aufträge des Kunden nicht in Echtzeit ausführen kann, wird sie dies zu einem späteren Zeitpunkt nachholen, je nach Fall und sofern es möglich ist.

10.4 Haftung der Autosécurité-Gruppe.
Unbeschadet der nachfolgenden Bestimmungen und abgesehen von Täuschung oder schwerwiegenden Fehlern kann die Autosécurité-Gruppe für keinerlei Schäden des Geschäftsführers des Kunden oder von Dritten (einschließlich der Kunden des Kunden) haftbar gemacht werden, die aufgrund von folgenden Umständen entstehen:
• Versäumnis des Kunden, seinen Pflichten, die ihm aus diesen Nutzungsbedingungen entstehen, nachzukommen bzw. Nichtbeachtung von Gesetzen, die für den Kunden in Bezug auf seine Beziehungen zu seinen Kunden gelten;
• es kann keine Verbindung hergestellt werden, die erforderlich ist, um den Dienst zu installieren bzw. die Verbindung wird unterbrochen, aus welchem Grund auch immer, bzw. es bestehen Probleme bei Versendung und Empfang von Transaktionen, jeweils durch Verschulden eines Dritten;
• Verspätung der Durchführung bzw. nicht erfolgte Durchführung, verschuldet durch Dritte;
• Unterbrechung des Dienstes, insbesondere in den in Artikeln 7.2 und 7.3 genannten Fällen, oder Unterbrechung durch Verschulden eines Dritten;
• die ordnungsgemäße Funktion von vip.autosecurite.be ist eingeschränkt aufgrund von Manipulationen, Fehlern oder technischen Störungen, unabhängig von Art, Ursprung oder Ursache, auf die die Autosécurité-Gruppe keinen direkten Einfluss hat. Dazu gehören insbesondere, aber nicht ausschließlich:
- die Überlastung des Netzes des vom Kunden gewählten Betreibers;
- die unzureichende, unvorhersagbare, mangelhafte, fehlerhafte oder nicht erfolgte Erbringung eines Dienstes durch einen dritten Dienstleister oder Lieferanten, dessen Dienste bzw. Produkte für die Gewährleistung des Dienstes erforderlich sind;
- alle Fälle von höherer Gewalt, insbesondere Kriege, Aufstände, Anschläge, Katastrophen, Streiks und andere vergleichbare Ereignisse;
- Entscheidungen und Verpflichtungen, die von belgischen oder anderen Behörden getroffen bzw. auferlegt werden;
- Hyperlinks, über die die Autosécurité-Gruppe keine Kontrolle hat und über die ein Zugang zu vip.autosecurite.be möglich ist;
- ungenaue oder unvollständige Daten aus externen Quellen;
- Fahrlässigkeit oder Fehlverhalten seitens des Kunden;
- Probleme bezüglich der Wahrheit, Echtheit, Glaubwürdigkeit oder Rechtzeitigkeit der erhaltenen Aufträge;
- Schäden, die entstanden sind, nachdem der Kunde die Internetseite vip.autosecurite.be verlassen hat.
Die Anpassung der Leistungsdaten bzw. der technischen Anforderungen für den Dienst vip.autosecurite.be oder der geltenden Bedingungen und Preise durch die Autosécurité-Gruppe führt unter keinen Umständen zu einer Haftbarkeit des Geschäftsführers gegenüber dem Kunden.

10.5 Ausnahmen.
Die Bestimmungen aus Artikel 10.4 sind in folgenden Fällen nicht wirksam:
• Nicht-Ausführung oder unvollständige Ausführung von eingeleiteten Vorgängen, die auf Geräten durchgeführt werden, die von der Autosécurité-Gruppe genehmigt wurden, unabhängig davon, ob die Geräte unter der Kontrolle der Autosécurité-Gruppe stehen oder nicht;
• Transaktionen wurden ohne Zustimmung des Kunden ausgeführt, obwohl der Kunde seinen Verpflichtungen, die ihm aus den vorliegenden Nutzungsbedingungen entstehen, nachgekommen ist;
• Fälschung der Instrumente, die zur Nutzung des Dienstes vip.autosecurite.beerforderlich sind.

10.6 Schadensersatz.
Falls die Verantwortlichkeit der Autosécurité-Gruppe aufgrund eines tatsächlich dem Kunden entstandenen Schadens festgestellt werden musste, erstattet die Autosécurité-Gruppe dem Kunden die ordnungsgemäß festgesetzte und dokumentierte Schadenssumme umgehend.
Die Autosécurité-Gruppe leistet nur für solche Schäden Schadenersatz, die in Artikel 10.6 dieser Nutzungsvereinbarung aufgeführt sind und zahlt nur entsprechende Beträge.

Abschnitt 5. Verschiedene Bestimmungen
Artikel 11 – Speicherung und Verarbeitung von privaten Daten
Es gelten die Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Autosécurité-Gruppe.
Der Kunde erteilt der Autosécurité-Gruppe die Ermächtigung, Telefongespräche mit den Mitarbeitern von Autosécurité oder ihren Angestellten im Rahmen von vip.autosecurite.be aufzuzeichnen.

Artikel 12 – Rechte des geistigen Eigentums / Geltungsbereich der Nutzungsrechte
Sämtliche Rechte des geistigen Eigentums bzgl. der Programme (Kommunikations- und Sicherheitssoftware), der Anwendungen und der Gebrauchsanweisung gehören ausschließlich der Autosécurité-Gruppe.
Keine Bestimmung der vorliegenden Nutzungsbedingungen sowie auch kein Download oder keine Kopie, welcher Art sie auch sind, von Software, Informationen und/oder anderen Rechten der Autosécurité-Gruppe, stellt eine vollständige oder teilweise Übertragung dieser Rechte des geistigen Eigentums an den Kunden oder an einen Dritten dar.
Der Kunde unterlässt jeglichen Verstoß gegen die Rechte des geistigen Eigentums der Autosécurité-Gruppe.
Der Kunde erhält durch den vorliegenden Vertrag lediglich das persönliche, nicht übertragbare Nutzungsrecht von vip.autosecurite.be. Er darf die Programme, Anwendungen und Gebrauchsanweisung ausschließlich zur Nutzung gemäß den vorliegenden Nutzungsbedingungen und der Hilfsfunktion, die dem Kunden über vip.autosecurite.be zur Verfügung gestellt wird, verwenden.
Es ist dem Kunden ebenfalls untersagt, die Programme, Anwendungen und Gebrauchsanweisungen, Kopien oder eventuelle Vervielfältigungen davon direkt oder indirekt, kostenlos oder gegen Entgelt, ganz oder teilweise zu vervielfältigen, zu übersetzen, anzupassen, zu zerlegen, wieder zusammenzubauen („disassembling“), ein „reverse engineering“ durchzuführen oder auf irgendeine Weise zu verändern, zu verteilen, zu veröffentlichen, zu vermieten oder Dritten zur Verfügung zu stellen oder zu kopieren (außer zu Sicherungszwecken).

Artikel 13 - Hyperlinks
Es ist untersagt, von anderen Internetseiten aus ohne vorherige ausdrückliche und schriftliche Genehmigung der Autosécurité-Gruppe Hyperlinks auf vip.autosecurite.be zu schalten. Es ist jedoch erlaubt, vip.autosecurite.be zu den Favoriten hinzuzufügen.

Artikel 14 – Informationen auf vip.autosecurite.be.
Die über vip.autosecurite.be zur Verfügung gestellten Informationen dienen lediglich Informationszwecken und können in keiner Weise eine persönliche Beurteilung des Kunden ersetzen. Die finanziellen oder sonstigen über vip.autosecurite.be bereitgestellten Informationen gelten zu keiner Zeit und unter keinen Umständen als juristischer, steuerlicher oder finanzieller Rat.
Sofern diese Informationen nicht von der Autosécurité-Gruppe selbst stammen, ist diese nicht dazu verpflichtet, den Inhalt dieser Informationen zu prüfen, und folglich auch nicht für Wahrheitsgehalt, Vollständigkeit, Genauigkeit oder Aktualität dieser von Dritten stammenden Informationen verantwortlich.

Artikel 15 – Gebühren.
Die Kosten für die zur Nutzung von vip.autosecurite.be notwendige Telekommunikationsverbindung trägt der Kunde.
Der Kunde ist sich dessen bei Vertragsabschluss bewusst.
Der Kunde ermächtigt die Autosécurité-Gruppe unwiderruflich, ohne weitere Anweisungen das von ihm angelegte Kreditkonto mit den Gebühren für die ausgeführten Buchungsvorgänge zu belasten. Diese Vollmacht verliert kraft Gesetzes seine Gültigkeit, sobald sie rechtsgültig zurückgezogen wird.
Der Kunde kann die bereits für den Dienst vip.autosecurite.be bezahlten Gebühren nicht zurückerstattet bekommen, es sei denn die Autosécurité-Gruppe hat den Dienst gemäß Artikel 7.1 eingestellt.
Letztere Bestimmung gilt nicht für eventuelle einmalige Aktivierungsgebühren.

Artikel 16 - Überschriften
Die Überschriften der Artikel und Abschnitte der vorliegenden Nutzungsbedingungen dienen lediglich dazu, das Lesen zu vereinfachen. Sie dürfen in keinem Fall für die Interpretation des Inhaltes der Abschnitte und Artikel herangezogen werden.

Artikel 17 – Änderungen der Nutzungsbedingungen
Die Autosécurité-Gruppe hat jederzeit das Recht, die Bestimmungen der vorliegenden Nutzungsbedingungen, die Tarife und angebotenen Dienste zu ändern, und informiert den Kunden darüber 2 Monate vor Inkrafttreten der Änderung, und zwar in schriftlicher Form oder auf stabilem und geeignetem Datenträger, der dem Kunden zur Verfügung gestellt wird. Innerhalb dieser Zeit kann die Änderung vom Kunden von Rechts wegen angefochten werden, es sei denn der Kunde entscheidet sich innerhalb dieser 2 Monate nach Mitteilung der Änderung zur Kündigung des Vertrages gemäß den Bestimmungen von Artikel 7.1 der vorliegenden Nutzungsbedingungen. In diesem Fall fallen für die Vertragsauflösung keine Gebühren an.
Dem Kunden werden nur die Änderungen mitgeteilt, die sich auf ein von ihm genutztes Produkt beziehen. Meldet sich der Kunde anschließend für ein anderes Produkt bei vip.autosecurite.be an, werden ihm von der Autosécurité-Gruppe die aktualisierten Nutzungsbedingungen zur Verfügung gestellt.

Artikel 18 - Gültigkeit
Die Unausführbarkeit, Ungültigkeit oder Nichtigkeit einer der Bestimmungen der vorliegenden Nutzungsbedingungen bedeuten nicht die Unausführbarkeit, Ungültigkeit oder Nichtigkeit der gesamten Nutzungsbedingungen. Wird die Unausführbarkeit, Ungültigkeit oder Nichtigkeit einer Bestimmung unbestreitbar festgestellt, gilt diese Bestimmung nicht als Bestandteil des Vertrags.

Artikel 19 – Geltendes Recht / Gerichtsstand.
Der vorliegende Vertrag unterliegt belgischem Recht. Die Gerichte von Verviers haben die ausschließliche Kompetenz zur Klärung von aus den vorliegenden Nutzungsbedingungen direkt oder indirekt resultierenden Streitfällen.

(Français)

Le groupe Autosécurité SA, ou sa filiale Autosécurité SA, attachent une importance particulière à la protection et à la confidentialité de vos données. La présente vise à informer notre clientèle sur le traitement par notre société des données à caractère personnel et s’applique dans le cadre de l’utilisation de nos services de rendez-vous.

Lorsqu’un client réserve un rendez-vous sur notre page dédiée, ou suite à un appel téléphonique auprès de notre service clientèle, Autosécurité S.A. collecte des informations (données à caractère personnel) au moyen de la plateforme prévue à cet effet. Ces dernières sont traitées conformément au RGPD et à la législation en vigueur sur la protection de la vie privée.

On entend par données personnelles toutes les informations relatives à une personne physique identifiée ou identifiable conformément à la définition de l’article 4, 1 du Règlement général sur la protection des données (RGPD). Cela inclut des informations telles que votre nom, votre adresse e-mail, votre adresse postale ou votre numéro de téléphone.

1. Qui est responsable du traitement de vos données personnelles ?

Dans le cadre de l’utilisation du présent portail, est considérée comme responsable de traitement au sens du Règlement général sur la protection des données, les lois nationales sur la protection des données des États membres, ainsi que la règlementation applicable en matière de protection des données, l’entité suivante :

Autosécurité S.A.
ZI de Petit Rechain, Avenue du Parc 33,
4800 Verviers
BE 0444.402.332

2. Coordonnées du délégué à la protection des données

Vous pouvez contacter notre délégué à la protection des données par e-mail à l’adresse : privacy@autosecurite.be, ou par courrier postal à l’adresse : Autosécurité S.A. – ZI de Petit Rechain, Avenue du Parc 33, 4800 Verviers.

3. Données à caractère personnel traitées

En ce qui concerne le service de rendez-vous pour le contrôle technique, vous inscrivez directement vos données en complétant le formulaire dédié figurant sur la plateforme rendez-vous CT. Ces informations sont également collectées et complétées par notre agent du service clientèle lors de la prise d’un rendez-vous par téléphone.

Il s’agit notamment de vos données personnelles d’identification (Nom, Prénom), votre adresse (domicile), votre numéro de téléphone, votre adresse e-mail, votre sexe (civilité), la plaque d’immatriculation du véhicule et le numéro de châssis.

En cas de client professionnel, le n° de TVA et les coordonnées d’une personne de contact au sein de la société sont également collectées.

Concernant la prise de rendez-vous pour le permis de conduire, cette dernière opération s’effectue uniquement par téléphone, par le biais de notre service clientèle. A cette fin, nous traitons vos données personnelles d’identification (Nom, Prénom), votre adresse (domicile), votre numéro de téléphone, votre adresse e-mail, votre sexe (civilité), ainsi que votre numéro national.

Ces différents traitements sont repris dans le registre de traitement de l’entité précitée.

4. Finalités, bases juridiques du traitement et durée de conservation

Les données concernant l'utilisateur sont traitées de manière loyale et licite et sont collectées pour des finalités déterminées, explicites et légitimes, sans être traitées ultérieurement de manière incompatible. Conformément au principe de minimisation, les données demandées sont adéquates, pertinentes et non excessives au regard des finalités poursuivies.

4.1. Service de rendez-vous pour le contrôle technique

Autosécurité S.A. est un organisme spécifiquement agréé pour le contrôle technique des véhicules, conformément à l’Arrêté royal du 23 décembre 1994 portant détermination des conditions d’agrément et des règles du contrôle administratif des organismes chargés du contrôle des véhicules en circulation [M.B. 30-12-1994].

Les données communiquées par le client et se rapportant au véhicule sont vérifiées à l’aide des informations contenues au sein de la Banque Carrefour des Véhicules et communiquées par le Service Public Fédéral Mobilité et Transports. Ces données sont initialement collectées par la Direction Circulation Routière – Direction Immatriculation des Véhicules lors de l’immatriculation de chaque véhicule.

Vos données à caractère personnel sont traitées en vue de :

- Permettre la prise d’un rendez-vous, faciliter les opérations de contrôles techniques, améliorer la fluidité et diminuer le temps d’attente en nos stations.

- Identifier de manière univoque le véhicule et vérifier sa correspondance avec les informations contenues au sein de la Banque Carrefour des Véhicules (n° de plaque d’immatriculation, n° de châssis, date de première mise en circulation, etc.).

- Contacter le client, afin de confirmer l’effectivité du rendez-vous et de fournir toutes les informations pratiques nécessaires.

- Prévenir le client professionnel par le biais d’une newsletter en cas de fermeture de notre station / ligne de rendez-vous suite à des circonstances imprévues et totalement indépendantes de notre volonté.

- Réaliser une enquête afin de mesurer le taux de satisfaction de notre clientèle concernant l’ensemble de nos prestations, conformément aux exigences de la certification ISO 9001, ainsi qu’à notre politique de management de la qualité.
- Permettre la réalisation de statistiques anonymes concernant le fonctionnement général de nos services.

- Permettre la communication de toute information sur requête des Autorités compétentes.

- Permettre la détection et la répression de toute fraude, ou permettre l’adoption de toute mesure ou l’introduction toute action jugée opportune suite à un comportement indélicat / inapproprié dans le chef de l’un de nos clients, au sein de l’une de nos stations.

4.2. Service de rendez-vous pour le permis de conduire

La Société Autosécurité S.A. est spécifiquement agréée, conformément aux dispositions de l’Arrêté royal du 23 décembre 1994 précité et de l’Arrêté royal du 15 mars 1998 relatif au permis de conduire [M.B. 30-04-1998], pour l’organisation et l’évaluation des examens théoriques, pratiques et d’aptitudes professionnelles en vue de l’obtention du permis de conduire, tels que prévus par la Loi du 16 mars 1968 relative à la police de la circulation routière [M.B. 27-03-1968].

Les données traitées dans le cadre de cette mission sont issues du Registre national (initialement collectées par le SPF Intérieur - Direction générale Institutions et Population), ainsi que de la Banque Carrefour des permis de conduire (initialement collectées par le SPF Mobilité et Transports – Direction générale Transport routier et Sécurité routière).

Vos données sont traitées afin de :

- Permettre la prise d’un rendez-vous pour les épreuves prévues par la règlementation en vue de l’obtention du permis de conduire.

- Identifier de manière certaine le candidat.

- Contacter le candidat, afin de confirmer l’effectivité du rendez-vous, de proposer un autre rendez-vous et de manière plus générale, de fournir toutes les informations pratiques nécessaires.

- Réaliser une enquête, afin de mesurer le taux de satisfaction de notre clientèle concernant l’ensemble de nos prestations, conformément aux exigences de la certification ISO 9001, ainsi qu’à notre politique de management de la qualité.

- Permettre la réalisation de statistiques anonymes concernant le fonctionnement général de nos services.

- Permettre la communication de toute information sur requête des Autorités compétentes.

- Permettre la détection et la répression de toute fraude, ou permettre l’adoption de toute mesure ou l’introduction toute action jugée opportune suite à un comportement indélicat / inapproprié dans le chef de l’un de nos clients, au sein de l’un de nos centres.

4.3. Traitements et base de légitimation

Le traitement des données inclut les opérations suivantes : toute opération ou ensemble d'opérations appliqués à des données à caractère personnel, telles que la collecte, l'enregistrement, l'organisation, la conservation, l'adaptation ou la modification, l'extraction, la consultation, l'utilisation, la communication par transmission, diffusion ou toute autre forme de mise à disposition, le rapprochement ou l'interconnexion, ainsi que le verrouillage, l'effacement ou la destruction de données à caractère personnel.

La base de légitimation des présents traitements repose, conformément à l’article 6, 1, a, du Règlement général sur la protection des données (RGPD) sur le consentement explicite donné par le client, sur l’exécution d’une obligation légale dans notre chef (exécution des missions d’intérêt public confiées) conformément à l’article 6, 1 c, ainsi que sur l’intérêt légitime de la société Autosécurité S.A., conformément à l’article 6, 1, f.

4.4. Durée de conservation

Concernant la plateforme de rendez-vous pour le contrôle technique, la société Autosécurité S.A. conserve les données introduites, afin de faciliter le remplissage ultérieur des champs et la constitution d’un historique de réservation, pendant une durée maximale de 10 ans à dater de la dernière utilisation de la plateforme.

A l'issue de la période de conservation, les données concernant le candidat sont intégralement supprimées de la plateforme.

Concernant la plateforme de rendez-vous pour le permis de conduire, le critère déterminant pour la durée de conservation desdites données varie en fonction des missions d’intérêt public confiées et de leur accomplissement.

5. Destinataires

L’accès aux données relatives aux clients est strictement limité au sein d’Autosécurité S.A. et du Groupe Autosécurité S.A., aux seuls collaborateurs internes en charge de l’encodage, du suivi, de l’organisation et de la réalisation effective des rendez-vous.

Ceux-ci sont contractuellement et légalement tenus de respecter la vie privée de nos clients, ainsi que la confidentialité des informations communiquées par ces derniers.

A des fins de reporting et de monitoring, les résultats des enquêtes et les statistiques relatives à nos prestations peuvent être communiqués au Groupe Autosécurité S.A., en sa qualité de sous-traitant.

Les présentes données ne sont pas communiquées à des tiers, quels qu’ils soient, hormis obligation légale ou requête légitime de l’autorité, et ne sont pas transférées vers un pays tiers, ni en dehors de l’EEE.

Les présentes données ne sont, en aucun cas, utilisées, ou cédées à des fins commerciales.

6. Recours à des sous-traitants pour les plateformes Rendez-vous

La société Autosécurité S.A., fait appel à la Société Aegaeon IT S.A., sise rue de Koerich, 66 – 8437 Steinfort – Grand-Duché de Luxembourg – pour la fourniture d’une solution technique, ainsi que la maintenance évolutive et curative des présentes plateformes.

La Société Autosécurité fait appel au Groupe Autosécurité S.A. - ZI de Petit Rechain, Avenue du Parc 33, 4800 Verviers - pour la gestion, le suivi, le reporting et la réalisation de statistiques concernant les services proposés.

7. Droits de la personne concernée

Conformément aux dispositions de l’article 15 du RGPD, le client, en tant que personne concernée, a le droit d’accéder aux données le concernant et détenues par le responsable de traitement.

Dans le cadre d’un compte créé par le client, ces données demeurent pleinement accessibles et rectifiables par la personne concernée, moyennant connexion sur la plateforme à l’aide des identifiants et mots de passe choisis.

Concernant les comptes rendez-vous créés suite à un contact téléphonique avec notre service clientèle, les informations communiquées sont vérifiées et modifiées par nos agents, le cas échéant, lors de chaque nouvel appel du client.

En toute circonstance, moyennant demande écrite datée et signée, adressée au responsable du traitement et la justification de son identité, le client peut obtenir, gratuitement s’il s’agit d’un volume raisonnable, du responsable de traitement la communication écrite, le cas échéant par voie électronique, des données à caractère personnel le concernant ainsi que, le cas échéant, la rectification, la limitation du traitement ou l’effacement de celles qui seraient inexactes, incomplètes ou non pertinentes, à l’exception des données collectées par le responsable du traitement en vertu d’une obligation légale. Le client bénéficie également, d’un droit à la portabilité des données, ainsi que du droit, à tout moment, de s’opposer à ce traitement.

Si aucune suite n’a été réservée à la demande 30 jours après son introduction, elle sera considérée comme rejetée. Le candidat peut également s’adresser ou déposer une plainte auprès de l’Autorité de Protection des Données (1000 Bruxelles, Rue de la Presse 35 - commission@privacycommission.be) pour l'exercice de ces droits. Le Président du Tribunal de première instance connaitra de toute demande concernant ces droits si la demande a été rejetée.

Le client, ne fait pas l’objet d’une décision automatisée, en ce compris un profilage, au sens de l’article 22 du GDPR.

8. Sécurité

Le responsable de traitement prend des mesures de sécurité, qu'elles soient techniques, physiques ou organisationnelles afin de garantir l’intégrité, la confidentialité et la disponibilité des données relatives au candidat. Elles visent également à protéger ces données contre la modification, l’accès par des personnes non autorisées, et tout autre traitement non autorisé, ainsi que contre la destruction non autorisée ou accidentelle et la perte accidentelle.

Le client joue aussi un rôle important dans la sécurité des données qu'il fournit. Il doit à tout moment s'assurer de la confidentialité de son mot de passe et utiliser la procédure correcte pour ouvrir et fermer une session sur le site.

9. Modification de la présente Policy / changement de finalité

Nous nous réservons le droit de modifier unilatéralement la présente déclaration sur la protection des données, conformément aux dispositions relatives à la protection des données.

Si nous envisageons de traiter vos données à d’autres finalités que celles prévues initiallement, nous nous engageons à en avertir préalablement la personne concernée, conformément aux dispositions légales applicables.