X

AUSSERGEWÖHNLICHE MASSNAHMEN ZUGUNSTEN DER VON HOCHWASSER BETROFFENEN BÜRGER

 

Aufgrund der Überschwemmungen im Juli 2021 hat die Ministerin für die Straßenverkehrssicherheit, Frau Valérie De Bue, außergewöhnliche Maßnahmen ergriffen, um bestimmte Verwaltungsverfahren zu erleichtern und den Katastrophenopfern ihre volle Mobilität zu ermöglichen.

Technische Kontrolle

Für die Kunden, deren Zulassungsbescheinigung eine der folgenden Postleitzahlen aufweist: 4031, 4050, 4800, 4870, 4830, 4860, 4870, 4910, 5580 wird die Zusatzgebühr für eine verspätete Präsentation nicht erhoben.

Ihre Gemeinde ist nicht in dieser Liste aufgeführt? Von dieser Maßnahme können auch Kunden profitieren, die mit allen relevanten Mitteln nachweisen können, dass die Nutzung ihres Fahrzeugs aufgrund des Hochwassers vorübergehen nicht möglich ist.
Um den Antrag einzureichen, müssen Sie dies lediglich bei der Präsentation der technischen Kontrolle mitteilen und die entsprechenden Dokumente vorlegen.
Falls die Zusatzgebühr bereits bezahlt worden ist, kann ein Rückerstattungsantrag über folgendes Formular gestellt werden:

https://www.autosecurite.be/de/reclamation-controle-technique/

Eventuell können lokal Abendtermine organisiert werden, um dem erhöhten Bedarf an Kontrollen in Hinblick auf den Verkauf gerecht zu werden und den Ersatz beschädigter Fahrzeuge zu ermöglichen. Wir werden Sie über die Organisation dieser bestimmten Prüfstellen auf dem Laufenden halten.

Führerschein

Vom Hochwasser betroffene Prüfungsanwärter können ihren bereits festgelegten Termin kostenlos verschrieben. Es wird keine Zusatzgebühr für verspätete Präsentation oder Nichterscheinen berechnet. Bitte beachten Sie, dass die Fristen für die Terminvereinbarungen derzeit lang sind.

Für die Prüfungsanwärter, die ihren Termin bereits verschoben haben, gilt diese Maßnahme ebenfalls.

Sie haben Ihre offiziellen Dokumente verloren? Um die theoretische oder praktische Prüfung abzulegen, muss eine Bescheinigung über die Erneuerung der von der Gemeindeverwaltung ausgestellten Dokumente vorgelegt werden. Diese Maßnahme betrifft nur den Personalausweis und den vorläufigen Führerschein des Prüfungsanwärters

Im Falle des Bestehens der Prüfung, wird der Antrag auf den Führerschein in der Datenbank des Prüfungszentrums aufbewahrt und nur auf Vorlage der ordnungsgemäßen Originaldokumente ausgeliefert.